© Handwerkskammer Oldenburg

Wettbewerbe und Preise

Die Teilnahme an Wettbewerben und ausgeschriebenen Preisen ist nicht nur aus finanziellen Aspekten interessant. Denn die Verleihungen sind äußerst öffentlichkeitswirksam und können von den Preisgekrönten für eigene Marketingaktionen eingesetzt werden. Sprechen Sie gerne unsere Berater für die Unterstützung bei der Teilnahme an. 

Innovationspreis Niedersachsen 2021: Handwerksbetriebe mit innovativen Vorhaben oder interessanten Kooperationsgeschichten sollten sich bewerben.

Der Innovationspreis Niedersachsen 2021 würdigt niedersächsische Erfolgsgeschichten in den drei Kategorien „Vision“, „Kooperation“ und „Wirtschaft“. Gesucht wird nach visionären Ideen, nach Projekten, in denen Zusammenarbeit zum Erfolg geführt hat sowie nach Unternehmen, die neue oder erheblich verbesserte, vermarktbare Produkte, Produktionsverfahren oder Dienstleistungen entwickelt haben.

„Auch in Zeiten der Corona-Pandemie lässt die Innovationstätigkeit im niedersächsischen Handwerk nicht nach. Dies zeigt sich am regen Interesse an der Innovationsförderung im Handwerk. Die Innovationsberaterinnen und -berater der Handwerkskammern begleiten eine Vielzahl spannender, praxis- und anwendungsnaher Projektvorhaben niedersächsischer Handwerksbetriebe. Handwerksbetriebe mit innovativen Vorhaben oder interessanten Kooperationsgeschichten sollten sich für den Innovationspreis Niedersachsen 2021 bewerben“, betont Dr. Hildegard Sander, Hauptgeschäftsführerin der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsen (LHN).

Unter der Schirmherrschaft von Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann und Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler wird der Innovationspreis Niedersachsen 2021 bereits zum vierten Mal verliehen.

In jeder der Kategorien werden drei Projekte nominiert, aus denen die Jury das Siegerprojekt wählt. Alle neun Nominierten erhalten einen Imagefilm und werden bei der Preisverleihung vorgestellt. Die Erstplatzierten jeder Kategorie gewinnen 20.000 Euro.

 

          Bewerbungsschluss: 4. Mai 2021

Klima-Innovationspreis Niedersachsen 2021

Für eine nachhaltige und zukunftsfähige Wirtschaft

Im vergangenen Jahr hat die NAN (Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit) im Auftrag des niedersächsischen Umweltministeriums erstmals den Klima-Innovationspreis Niedersachsen durchgeführt. Aufgrund der Covid19-Pandemie stand der Wettbewerb dabei unter schwierigen äußeren Bedingungen. Umso erfreulicher war die große Resonanz der niedersächsischen Wirtschaft.

Der Klima-Innovationspreis Niedersachsen geht in diesem Jahr also in die zweite Runde.

Mit der Auftakt-Pressekonferenz am 9. Februar 2021, die aufgrund der anhaltenden Pandemie-Lage digital durchgeführt wird, beginnt der Bewerbungszeitraum und endet am 15. Mai. Gemäß des Auftrags der NAN sind auch in diesem Jahr alle gewerblich tätigen Unternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht und Sitz in Niedersachsen, die mit ihren innovativen Produkten, Prozessen oder/und Dienstleistungen einen besonderen Beitrag zum Klimaschutz leisten, zur Teilnahme berechtigt.

Niedersächsischer Staatspreis für das gestaltende Handwerk

Ab sofort können sich handwerklich Kreative für den Niedersächsischen Staatspreis für das gestaltende Handwerk bewerben. Niedersachsens Wirtschaftsminister Dr. Bernd Althusmann hat jetzt den Startschuss für die Wettbewerbsrunde 2021/2022 gegeben.

Das Niedersächsische Wirtschaftsministerium vergibt den Staatspreis bereits seit 1958 in regelmäßigen Abständen. Die Auszeichnung wird in der Wettbewerbsrunde 2021/2022 in drei Kategorien vergeben. Neben dem Staatspreis werden der Förderpreis und der Unternehmenspreis „Erfolgsfaktor Design“ verliehen.

Der mit 5.000 Euro dotierte Staatspreis wird nur an Selbstständige verliehen. Für den Förderpreis in Höhe von 3.000 Euro können sich handwerkliche Kreative bewerben, die zum Zeitpunkt der Bewerbung nicht älter als 35 Jahre alt sind.

Beide Preiskategorien stehen für gestaltende Handwerkerinnen und Handwerker, Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker, Gestalterinnen und Gestalter im Handwerk sowie Designerinnen und Designer offen, die über eine abgeschlossene Ausbildung in einem gestaltenden Handwerk oder einen vergleichbaren Fachhochschulabschluss verfügen und professionell tätig sind.

Der ebenfalls mit 3.000 Euro dotierten Unternehmenspreis „Erfolgsfaktor Design“ richtet sich an Handwerksbetriebe, die das Thema Design in allen Unternehmensbereichen (Produkt, Dienstleistung, Marketing, Kommunikation, Unternehmenskultur) beispielgebend umgesetzt haben. Die Bewerberinnen und Bewerber sowie die Betriebe müssen in Niedersachsen ansässig sein. Die Unternehmen müssen zudem bei einer niedersächsischen Handwerkskammer eingetragen sein.

Die Planung, Organisation und Durchführung des Wettbewerbs erfolgt durch die Handwerksform Hannover, dem Ausstellungszentrum der Handwerkskammer Hannover. 

Die Vergabe der Preise wird Ende Januar 2022 stattfinden. 

 

Bewerbungsschluss: 15. Mai 2021

Dr. Sabine Wilp
Kuratorin Handwerksform Hannover

Telefon 0511 3485921
handwerksform@hwk-hannover.de