© Handwerkskammer Oldenburg

Wettbewerbe und Preise

Die Teilnahme an Wettbewerben und ausgeschriebenen Preisen ist nicht nur aus finanziellen Aspekten interessant. Denn die Verleihungen sind äußerst öffentlichkeitswirksam und können von den Preisgekrönten für eigene Marketingaktionen eingesetzt werden. Sprechen Sie gerne unsere Berater für die Unterstützung bei der Teilnahme an. 

Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2020 in Niedersachsen

ZDH und DSD prämieren Profiarbeit in der Denkmalpflege

 Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) schreiben den Bundespreis für Handwerk in der Denkmalpflege 2020 in Niedersachsen und Sachsen aus. Ausgezeichnet werden private Denkmaleigentümer, die gemeinsam mit qualifizierten Handwerksbetrieben bei der Erhaltung ihrer Denkmale Vorbildliches geleistet haben, sowie die ausführenden Betriebe für ihre an den historischen Bauten erbrachten Leistungen. Die Eigentümer erhalten pro Bundesland Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro, die Handwerker entsprechende Urkunden. Durch die Auslobung dieses Preises versprechen sich Handwerk und Denkmalpflege Werbung für die notwendige hohe Qualität bei den Restaurierungsarbeiten an Kulturdenkmalen auch in Privatbesitz. Die Handwerkskammern erhoffen sich durch diese Aktion, mehr Handwerker zu motivieren, sich verstärkt in den Fortbildungszentren für Handwerk in der Denkmalpflege zu qualifizieren. Vorschläge und Bewerbungen aus Niedersachsen können bis zum 4. Mai 2020 an den Zentralverband des Deutschen Handwerks in Berlin gerichtet werden. 

Die „Allgemeinen Vergaberichtlinien“ und das Antragsformular können unter der Rubrik „Presse“ auf der Homepage der DSD (www.denkmalschutz.de) heruntergeladen werden. Vorschläge und Bewerbungen aus Niedersachsen werden von Handwerksbetrieben, Architekten, Denkmalpflegern sowie den privaten Bauherren bis zum 4. Mai 2020 an den Zentralverband des Deutschen Handwerks, Mohrenstraße 20/21, 10117 Berlin, erbeten. 

Bewerbungsschluss: 4. Mai 2020

Technologietransfer Seifriz-Preis 2020

Ab sofort können sich Handwerksbetriebe aus dem gesamten Bundesgebiet, die in Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wissenschaft ein innovatives Projekt umgesetzt haben, für den Seifriz-Preis 2020 bewerben.

Der Transferpreis Handwerk + Wissenschaft wird bereits zum 31. Mal verliehen und konnte bisher über 120 innovative Handwerksbetriebe auszeichnen.         

Zur Teilnahme aufgerufen sind Handwerksbetriebe und deren Wissenschaftspartner, die im Tandem eine Innovation in den Bereichen Produkt, Verfahren oder Dienstleistungen geschaffen haben. Ebenso können innovative Geschäftsmodelle, Strategien sowie Formen der Betriebsorganisation und Betriebskultur prämiert werden. Die Projekte sollen zeigen, wie Wissenstransfer beispielhaft gelingen kann. Die Gewinnerteams erhalten Preisgelder in Höhe von insgesamt 25.000 Euro.

Alle Informationen zum Bewerbungsverfahren  und den Bewerbungskriterien finden Sie unter www.seifriz-preis.de und im beigefügten Flyer.