© Falk Heller, www.argum.com

Corona-Krise: Prüfungen in Zeiten von Corona

Auf dieser Seite erhalten Sie Informationen über Prüfungen, die von der Handwerkskammer Oldenburg durchgeführt werden.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

Während der Prüfungen haben sich alle Prüflinge an diese Verhaltenshinweise zu halten:

Stand 27.04.2021

​​​​​​Die geplanten Aus- und Fortbildungsprüfungen finden unter strengen Hygieneregeln statt!
Wir empfehlen Ihnen dringend, sich vor der Prüfung aus Gründen des Fremd- und Eigenschutzes einer freiwilligen
Schnelltestung in einer der Öffentlichkeit zugänglichen Teststelle mit qualifizierten Personal (Point of Care (PoC))
unmittelbar vor dem jeweiligen Prüfungstermin (idealerweise 12 – 24 h vor dem Termin) zu unterziehen. 

Sollte dieses nicht möglich sein, so empfehlen wir Ihnen mindestens eines Selbsttestes am Morgen der Prüfung.

Im Falle eines positiven Ergebnisses ist dieses nach den allgemein geltenden Regelungen durch eine PCR-Testung zu verifizieren.
Bitte informieren Sie in diesem Fall auch umgehend die Prüfungsabteilung, damit das weitere Vorgehen mit Ihnen abgesprochen werden kann.

Wir weisen darauf hin, dass während der gesamten Prüfung (Theorie und Praxis) eine Mund-Nasen-Bedeckung 
getragen werden muss.

Um sich und andere Personen zu schützen, empfehlen wir Ihnen die Anzahl Ihrer Kontake gering zu halten
um das Infektions- und Quarantänerisiko zu minimieren.


  Mitteilung vom Bundestechnologiezentrum für Elektro- und Informationstechnik e. V.
  Donnerschweer Str. 184, 26123 Oldenburg

  (Stand 03.09.2021)

 

  Ab dem 06.09.2021 wird für den Unterrichts- und Seminarbetrieb die 3G Regelung eingeführt.

  Die Lehrgangsteilnehmerinnen und Lehrgangsteilnehmer können am Unterricht nur dann teilnehmen,
  wenn sie die 3G-Regelung einhalten.

  Dies ist erfüllt, wenn:

  • Teilnehmerin und Teilnehmer ist vollständig geimpft,
  • Teilnehmerin und Teilnehmer ist genesen,
  • Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist getestet.
    • PCR-Test
    • PoC-Antigen-Schnelltest
  • Als ‚Getestet‘ gilt eine Person mit nachstehendem Nachweis:

  Die Testergebnisse dürfen nicht älter als 24 Stunden sein.
  Ein Selbsttest ist nicht zulässig.

  Dies gilt auch für alle externen Personen (z. B. Prüfer), welche sich im BFE aufhalten.

 


  Mitteilung vom Bau ABC Rostrup
  Virchowstraße 5, 26160 Bad Zwischenahn

  (Stand 08.09.2021)


  Die überbetriebliche Ausbildung und Weiterbildung findet statt.
  Auf dem gesamten Gelände (Außen- und Innenbereich) gilt das Tragen einer FFP2-Maske!

  •   Das Tragen einer FFP2 Mund-Nase-Bedeckung ist Pflicht. (Empfohlene Anzahl: min. 2 Masken pro Ausbildungstag)
  •   Für die Anreise zur Übernachtung im Internat des Bau-ABC Rostrup in Bad Zwischenahn gilt die 3G-Regel 
      (geimpft, genesen oder getestet)
     

  Weitere Hinweise erhalten Sie über folgenden Link:
  https://bau-abc-rostrup.de/corona/

 

Weitere Informationen zu Zwischen-, Abschluss- und Gesellenprüfungen
finden Sie unter Ausbildung -> Prüfungen

Sollten Sie Fragen zu Prüfungen haben, welche von unseren Kreishandwerkerschaften abgenommen werden, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre zuständige Kreishandwerkerschaft.


Kreishandwerkerschaft Ammerland
Gartenstraße 2 a, 26655 Westerstede, 04488-2054

Kreishandwerkerschaft Cloppenburg
Pingel-Anton 10, 49661 Cloppenburg, 04471-1790

Kreishandwerkerschaft Delmenhorst/Oldenburg-Land
Am Grünen Kamp 1 b, 27749 Delmenhorst, 04221-962550

Kreishandwerkerschaft Jade
Am Hillernsen Hamm 16, 26441 Jever, 04461-745690

Kreishandwerkerschaft Oldenburg
Tannenstraße 9 - 11, 26122 Oldenburg, 0441-77090

Kreishandwerkerschaft Vechta
An der Gräfte 22, 49377 Vechta, 04441-9410

Kreishandwerkerschaft Wesermarsch
Rönnelstraße 24, 26919 Brake, 04401-855150