Fachkräftemangel, Lieferschwierigkeiten, Preissteigerungen!

Blick in die Glaskugel - oder sich KI und Big Data durch Tools im Internet zunutze machen?
Online-Veranstaltung in der Reihe „kurz & knackig“
am 07.07.2022 um 17.00 Uhr 

Kann ich die individuelle Nachfrageentwicklung für mein Handwerk heutzutage selbst prognostizieren?

Gerade bei den wirtschaftlichen Schwankungen durch die Krisen, die uns seit ein paar Jahren begleiten, wird eine solide Vorrausschau von Angebot, Preisgestaltung und Nachfrage immer schwieriger.

Welche Möglichkeiten bieten „Big Data“ und „KI“, welche sind das überhaupt und wie profitiert der Handwerksbetrieb davon?

Jan Schoenmakers, Inhaber der Agentur Hase & Igel GmbH aus Oldenburg, der rund um seine Errungenschaften in Punkto KI und BIG DATA bereits Handwerksbetriebe mit frischen Ideen und Umsetzungen bedient und für den niedersächsischen Innovationspreis nominiert ist, möchte uns dazu einen Einblick geben.

Dazu aus der Praxis:

  • Aufzeigen, wie sich die lokale Nachfrage entwickelt, so dass sich auf der Basis der Betrieb genau richtig viele Materialien an genau den richtigen Ort legen kann
  • sichtbar machen, wo, wann und wie der Betrieb seine Kunden am effizientesten erreicht
  • automatisch Empfehlungen generieren, wie er mit demselben Marketing-/Vertriebsbudget mehr Umsatz machen kann
  • ermitteln, was wirklich gute Geschäftskunden ausmacht und welche Unternehmen bei ihm mit hoher Wahrscheinlichkeit gute Kunden werden, so dass er sie gezielt ansprechen kann

Zu all diesen Themen zeigt Schoenmakers Beispiele, Referenzen, Produkte und steht für einen Austausch mit interessierten Handwerksbetrieben im Anschluss bereit.

Innerhalb unserer „kurz & knackig“ Reihe zu Themen der Digitalisierung im Handwerk laden wir Sie herzlich ein den Ausführungen zu folgen, Ihre Fragen zu stellen und mit uns zu diskutieren.

Zusammen mit den Technologie-Transferstellen der einladenden Handwerkskammern Oldenburg, für Ostfriesland und Bremen, begleitet von der Digitalisierungsberatung des Jobstarter Projektes „Bau + Mehr“, laden wir Sie herzlich ein.