CE-Sprechtag online

1. Dezember 2022

Die Handwerkskammern und die Industrie- und Handelskammern Oldenburg und Ostfriesland laden am Donnerstag, 1. Dezember 2022 interessierte Mitgliedsunternehmen zu einem Unternehmersprechtag zur CE-Kennzeichnung ein.

Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller oder Importeur, dass sein Produkt die Mindestsicherheits- und Gesundheitsanforderungen geltender EU-Richtlinien erfüllt. Für die Kennzeichnung ist unter anderem eine Risikobeurteilung erforderlich. Betroffen sind zum Beispiel Maschinen, Elektrogeräte oder Spielzeuge.

Ab dem 1. Januar 2023 wird das UKCA-Zeichen für Großbritannien die Konformitätsbewertungskennzeichnung für die meisten Waren sein, die derzeit der CE-Kennzeichnung unterliegen. Fragen, die diese Veränderungen bzgl. ihrer Im- und Exporte betreffen können ebenfalls Bestandteil der Beratung sein.

Mit dem Sprechtag bieten die Kammern ihren Mitgliedern an, in vertraulichen Einzelgesprächen von einer Dreiviertelstunde Dauer Fragen zur Herstellung, zum Import oder auch zum Umbau von Produkten/Maschinen in Verbindung mit der CE-Kennzeichnung zu besprechen. Die kostenlose Beratung wird gemeinsam mit dem Ingenieurbüro CERTPLAN aus Weyhe durchgeführt. 

Bitte melden Sie sich hier für eine Sprechzeit an:

Kontakt:

Dipl. Wirtsch.-Ing. Kay Lutz Pakula
Beauftragter für Innovation und Technologie

Telefon 0441 232-214
pakula@hwk-oldenburg.de