Gründerinnen im Handwerk

Beratung für Existenzgründerinnen in der Handwerkskammer

erstellt am 7. Februar 2018

Oldenburg. Die Anzahl der Handwerksmeisterinnen steigt kontinuierlich an, gerade auch in den männerdominierten Berufen. Immer mehr Frauen gründen im Handwerk ihr eigenes Unternehmen und immer mehr Töchter übernehmen den elterlichen Handwerksbetrieb. Diese Entwicklung wird sich in der Zukunft weiter fortsetzen. Die Handwerkskammer Oldenburg möchte noch viel mehr Frauen im Aufbau der eigenen Selbstständigkeit bestärken.

Die Selbstständigkeit verschafft den gründungsinteressierten Frauen zudem mehr Flexibilität, die in einem Angestelltenverhältnis oftmals nicht realisierbar ist. Das eigene Unternehmen zu gründen ist eine sehr gute Möglichkeit, Beruf und Familie in Einklang zu bringen.

Die Handwerkskammer bietet in individuellen Gesprächen die Möglichkeit, eine Geschäftsidee vorzustellen, Antworten auf finanzielle Fragen zu erhalten, die Gründungsschritte zu erfahren sowie Hilfestellung bei der Erstellung eines Businessplans zu bekommen.

Gesprächstermine für den nächsten Gründerinnensprechtag am Dienstag, 6. März von 9 bis 16 Uhr in der Handwerkskammer, können ab sofort vereinbart werden.

Anmeldungen bitte an:

Katja Pianka

Telefon 0441 232-239
pianka@hwk-oldenburg.de