© Handwerkskammer

Begeisterung am Stand des Handwerks: Die Klasse 9d des Gymnasiums Brake freute sich über Geschenke und die Gelegenheit zum Mitmachen.

Schüler gestalten und bauen eigene Laufräder

Handwerkskammer ermöglicht besondere Aktion auf der IdeenExpo

Hannover/Oldenburg. Einfach loslegen: So sind Schülerinnen und Schüler der Klasse 9d vom Gymnasium Brake an den Bau eines „#kadras“ herangegangen. Und das mit großem Erfolg: Denn nach jeweils einer Stunde hatten sie auf der IdeenExpo in Hannover einen selbst gestalteten Rahmen für ein cooles Laufrad fertig. Ermöglicht hat die besondere Aktion die Handwerkskammer Oldenburg.

„Kadra“ steht für Karl Drais, den Urvater des Zweirads. Für den Stand der niedersächsischen Handwerkskammern hat die Werkakademie für Gestaltung im Handwerk Niedersachsen diese Aktion konzipiert. Die IdeenExpo läuft noch bis Sonntag. Am gestrigen Donnerstag war „Oldenburg-Tag“. Davon profitierte die Klasse 9d aus Brake, die im Vorfeld bei einem Videowettbewerb zum Thema „Handwerk – und was wir damit verbinden“ den ersten Preis gewonnen hatte.

Zunächst ging es unter Anleitung von Technik-Botschaftern darum, sich für ein Modell zu entscheiden. Dabei konnten auch eigene Ideen und Farbwünsche eingebracht werden. Nachdem die Optik festgelegt war, griffen die Schüler zu Bohrer, Stichsäge, Schmirgelpapier und Schraubendreher. Zwischen die zwei Holzplatten wurden Aluminiumhülsen gesetzt und fixiert. Fertig war der Rahmen.

„Die Schüler waren mit großem Eifer bei der Sache und Leidenschaft ist ja bekanntlich das beste Werkzeug“, sagte Kammerpräsident Manfred Kurmann. „Das Handwerk bietet kreative und spannende Berufe mit guten Aufstiegschancen. Das Motto der IdeenExpo ‚Mach doch einfach‘ passt hervorragend. Die jungen Besucher sollen ihre Fähigkeiten einschätzen lernen und gute Erfahrungen mit nach Hause nehmen.“

Fachlehrer Peter van Mark war ebenfalls begeistert. „Hier entsteht ein Produkt, das man selbst gemacht hat und lange einsetzen kann. Mit Werkstoffen und im Team kann man Erfüllung finden.“ Generell würden Schulen gerne an Wettbewerben teilnehmen. So lasse sich ein Netzwerk mit Firmen und Institutionen knüpfen, so van Mark.

Am Dienstag geht es bereits weiter. Dann montieren die Schüler in Brake mit Hilfe von Andreas Denker und Michael Hanken von der Zweiradmechaniker-Innung Oldenburg die Räder, Lenker und Bremsen an die Rahmen. Und dann heißt es „cool durch den Sommer cruisen“ - und stolz sein auf das selbst erschaffene Einzelstück.