© Falk Heller, www.argum.com

Fachwirt sein? Neues Format!

Eine neue, bundeseinheitliche Prüfung macht die Fortbildung zum Geprüften kaufmännischen Fachwirt (HwO)“ attraktiv.

Die erfolgreiche Zukunft von kleinen und mittleren Unternehmen wird entscheidend von den Führungskräften geprägt, die den kaufmännischen Bereich leiten. „Mit der Aufstiegsfortbildung Geprüfte/r
Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO) lassen sich diese Potenziale erschließen und betriebliche sowie
persönliche Ziele verfolgen“, sagt Peter Gwildies. Der Weiterbildungsberater der Handwerkskammer
nennt die Vorteile und wissenswerte Fakten des neu aufgelegten Lehrgangsformates:

Betriebliche Ziele: Fachwirte sind zur Wahrnehmung von Führungsaufgaben im kaufmännischverwaltenden Bereich befähigt. Sie haben das Know-how, den Unternehmer zu unterstützen und zu entlasten. Je nach Art, Größe und Organisation des Betriebes sind die Tätigkeiten
unterschiedlich gewichtet. Übergreifend geht es darum, die Prozesse abseitig der handwerklichen
Leistungserbringung zu analysieren und fortlaufend zu optimieren.

Persönliche Ziele/Nutzen: Der Titel Geprüfte/r Kaufmännische/r Fachwirt/in (HwO)“ dokumentiert
eine hohe Stufe der betriebswirtschaftlichen Aufstiegsfortbildung. „Büroleiter“ wäre eine mögliche Bezeichnung nach den bestandenen Prüfungen.

Zielgruppe: Die 480-stündige berufsbegleitende Aufstiegsfortbildung (zuzüglich 120 Unterrichtsstunden
Ausbildung zum Ausbilder) ist in vier Handlungsbereiche eingeteilt. Sie richtet sich vorrangig an Menschen mit einer kaufmännischen dualen Berufsausbildung mit inschlägiger Berufspraxis von mindestens einem Jahr. Eine Zulassung in Ausnahmefällen ist möglich. Mitarbeitende Lebenspartner, die
einen formalen Abschluss erlangen möchten, sollten sich angesprochen fühlen. „Berufsbegleitend“
heißt: Einmal pro Woche ist werktags Unterricht von 18.45 bis 22.00 Uhr, außerdem jeden zweiten Sonnabend von 8.15 bis 13.45 Uhr.

Beginn: Samstag, 5. August 2017; Einstieg auch am 21. Februar 2018 möglich.

Ende: 29. Mai 2019 (Gesamtkurs). 

Ihre Ansprechpartnerin für den Kurs:

Claudia Tholen

Telefon 0441 232-116
Telefax 0441 232-55116
tholen@hwk-oldenburg.de